Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade „Bücher meiner Kindheit“ teil.

Bücher meiner Kindheit sind inzwischen Bücher meiner Kinder. Faszinierend und zugleich erschreckend – „Der Struwwelpeter“ von Dr. Heinrich Hoffmann. Hätte ich das Buch nicht aus meiner eigenen Kindheit gekannt, hätte ich es vermutlich als zu brutal eingestuft und meinen Kindern vorenthalten. Aber da ich es als Kind nicht so empfand, mute ich es auch meinen Kindern zu. Und es ist nicht zu glauben, wie gut auch ihnen dieses wilde Buch gefällt. Die Texte kenne ich inzwischen beinahe (wieder) auswendig. Und wer weiß wovor mich, im Speziellen, „Die gar traurige Geschichte mit dem Feuerzeug“ bewahrt hat.

Was haltet ihr vom „Struwwelpeter“?

 

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Advertisements